LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Göttnauer und Steinfurth räumen die Titel ab

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 31.12.2018:

Auflistung des HK des Sport-Kreises MTK u.a. auch ueber die Leichtathletik

MAIN-TAUNUS. In diesem Jahr ueberragten zwei Leichtathletinnen des Senioren-
bereiches im Main-Taunus-Kreis.

MARGRET GOETTNAUER von der LG Bad-Soden/Sulzbach/Neuenhain holte die deutschen Meistertitel in Serie ab. In Erfurt bei den deutschen Hallenmeisterschaften gewann die W65 Laeuferin ueber 800 und 3000 m. In Ohrdruf liess sie den Titel im Crosslauf folgen, bevor sie im April in Hannover auch im Halbmarathon gewann.

Ueber 10.000 m siegte sie in Pliezhausen. In Moenchengladbach war sie ueber 1500 und 5000 m nicht zu schlagen. Auch im Strassenlauf ueber 10 km in Bremen holte sie den Titel.
Auch bei den Weltmeisterschaften in Malaga sahnte die Laeuferin ab. Sie gewann den Titel im Strassenlauf ueber 10 Kilometer. Zweite wurde sie im Crosslauf ueber 8 Kilometer und 5000 Meter. Dritte wurde sie mit der deutschen 4x400 Meter-Staffel.
Ebenfalls sehr erfolgreich war im abgelaufenen Jahr YVONNE STEINFURTH. Die
W 45 Athletin gewann in der Halle und im Freien das Kugelstossen. Bei den
Weltmeisterschaften in Malaga wurde sie Zweite.
vho

LEICHTATHLETIK
KAI STRAUCH (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain) wurde in Kalbach deutscher
Hochschulmeister ueber 400 m. Im Freien wurde er Dritter in Schwaebisch Gmuend.
Die Marxheimerin JANA MARIA LOWKA (LG Eintracht Frankfurt) holte Bronze bei
den deutschen Hallenmeisterschaften der A-Jugend in Halle/Saale.
ANNE REUSCHENBACH (LG BSN W35) holte ein Mal Silber und zwei mal Bronze,
INGRID SCHAEFER (LG Main-Taunus West) wurde Zweite im Hammerwerfen.
KONSTANTIN STEINFURTH (LG EPPSTEIN/KELKHEIM) wird Dritter im Hammerwerfen
bei den deutschen Meisterschaften der U23 Jugend in Heilbronn
WG