LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Julia Jung und Leo Burns triumphieren in Kalbach

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 29.12.2018:

KALBACH. Der Leichtathletik-Nachwuchs der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain hat
beim 27. Frankfurter Kreis-Hallen-Sportfest, das für die Altersklassen U 12
bis 16 ausgeschrieben war und eine starke Resonanz verzeichnete, in der Leichtathletik.Halle in Kalbach am 2.12.18 einen tollen Start in die kurze
Hallensaison hingelegt.

So gab es Sieg für Julia Jung (W 14/ mit guten 1,51 m im Hochsprung. Diesen
teilte sie sich mit der gleichen Anzahl an Fehlversuchen und der gleichen Höhe mit Dana Wettstein (LAZ Gießen). Die 800 m der U 12 gewann Leo Burns (M 11) in 2:38,48 Minuten. Damit blieb er als einziger Läufer unter der begehrten 2:40 Marke. Mit sechs Hallenvereinsrekorden, zwei Siegen, jeweils drei zweiten Plätze und sechs vierten Plätzen sowie zahlreichen Finalplätzen fiel die Bilanz des Teams unter Trainer Peter Conrad ganz stark aus.

Julia Jung war aber nicht allein im Hochsprung ganz vorn dabei. Im 60 m Sprint
wurde sie mit 8,44 Sekunden Dritte. Ihre gut Vorstellung rundete sie mit Platz
sieben im Weitsprung (4,47 m) ab.

Mehrkämpfer Jan-Hendrik Schuster (M 12) absolvierte einen "kleinen Mehrkampf". Die 60 m lief er in 9,11 Sekunden (5.), die 60 m Hürden in 11,26 Sekunden (neuer Vereinsrekord/vierter Platz). Im Hochsprung bedeuteten 1,25 m gleichfalls Platz vier. Das Kugelstoßen beendete er mit 6,08 m (Platz sieben).

In der U 12 (10/11 Jahre) überzeugten die Brüder Leo und Max Burns über die
800 m. Nach dem Sieg von Leo Burns (M 11) zeigte auch Max (M 10) eine starke
Leistung. 2:41,06 Min. waren neuer Vereinsrekord und Platz zwei.

Kalbach nutzte Schülertrainer Peter Conrad aber auch, um Aktive "aus dem
zweiten Glied" an die Wettkampfatmosphäre heranzuführen . Das ist Allen ge-
lungen und weckt die Hoffnungen auf weitere Leistungssteigerungen in der
kommenden Freiluft-Saison. Erfreulich ist die 800m Garde der LG BSN. Sie
zeigt nach Einschätzung von Conrad einen Aufwärtstrend.

rmü


WG