LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Walter-Eifert-Crosslauf: Schnelle heimische Läufer

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 15.3.2017:

Lokalmatador Sebastian Bienert (LG Bad Soden-Sulzbach-Neuenhain) holte sich beim Kreis-Cross in Bad Soden den Gesamtsieg bei den Männern über 6,3 km und den Kreistitel Maintaunus


















Optimale Rahmenbedingungen gab es beim „Walter-Eifert-Crosslauf“ im Bad Sodener Ortsteil Neuenhain. Der Regen zuletzt sorgte „unten“ für ein weiches Geläuf, während von „oben“ die Sonne 14 Grad bescherte.

Neuenhain. Da war das Laufen in kurzen Hosen schon nahezu Pflicht. Überhaupt hatte die wieder liebevoll und gut organisierte Veranstaltung der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain mit über 250 Teilnehmern einen regen Zuspruch. Gerade im Nachwuchsbereich – bei der W 10 starteten 35 Mädchen – herrschte auf den Wiesen- und Waldwegen „Am Sauerborn“ rege Betriebsamkeit. Dann nahmen die Meldezahlen bei den älteren Jahrgängen ab. Für ein Teilnehmer-Plus sorgte, dass die Veranstaltung die Crosslauf-Meisterschaft der Kreise Hoch- und Maintaunus war.

Sieg nach Nachtschicht

Der Gesamtsieg bei den Männern ging an Lokalmatador Sebastian Bienert (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain/M 20), der nach dem Start für klare Verhältnisse sorgte und sich an die Spitze des Feldes setzte. Diese Position gab er nicht mehr ab und brachte die 6300 Meter in flotten 21:58 Minuten hinter sich. Eine stramme Leistung, hatte der gelernte Altenpfleger doch eine anstrengende Nachtschicht hinter sich, die erst um 8.30 Uhr endete. Fabian Spossato (SSC Hanau-Rodenbach/M-20) hatte als Zweiter mit 22:55 min. einen größeren Rückstand. Auf den Plätzen dahinter folgten zwei Senioren. Tim Lipecki (Hochheim) war als bester M 40er am Ende 23:38 min. unterwegs. Stark auch der ehemalige 1500-m-Spezialist Enrique Tortell (TV Rendel). Der Rechtswart im hessischen Leichtathletik-Verband hatte mit 23:53 min. die Altersklasse M 50 im Griff.

Im Hauptrennen der Frauen über 4200 m ließ Marisa Friedrich (LG Eintracht Frankfurt) mit 17:32 min. nichts anbrennen. Petra El Alami (LG BSN) überquerte nach 19:30 min. als Siegerin der W 40 die Ziellinie, Irmgard Weber (SG DJK Hattersheim/W-55) hatte die Herausforderung Crosslauf nach 20:17 min. als Erste beendet.

Beeindruckend auch der Auftritt von Lara Tortell (TV Rendel). Die Kaderathletein, ihre Paradestrecke sind die 800 m (auf der Bahn), absolvierte ein flottes Ausdauer-Training und hatte mit 12:31 min. die 3000 m der weiblichen B-Jugend (U 18) sicher im Griff. Mit lediglich zwei Startern sah die Resonanz auf der Männer-Mittelstrecke arg dünn aus. Am Ende setzte sich über die 3000 m Daniel Anbau (TV Waldstraße Wiesbaden) mit 10:57 min. sicher gegen Belete Muleta (Frankfurt) durch, der auf dem profilierten Rundkurs 39 Sekunden länger unterwegs war.

So manch spannende Entscheidung gab es auf Kreisebene beim jüngeren Nachwuchs. In der M 9 (950 m) wurden Nico Senkel (LG Main Taunus West) und Adrian Müller (TV Okriftel) nach zeitgleichem Zieleinlauf (3:47 min.) beide auf Platz eins gesetzt.

Mit nur zwei Sekunden Zeitdifferenz stürmten die Mädels der W 10 (ebenfalls 950 m) über die Ziellinie. Am Ende lag Charlotte Wenzel (LG MTW) mit 3:54 Minuten hauchdünn vor Theodora Bijelic (TSG Niederhofheim) sowie Letizia Knapp (TSG Marxheim) in Führung, die nach jeweils 3:55 min. beide mit Silber dekoriert wurden. Auch der Kampf um den Kreistitel in der M 10 (über 1900 m) war eine knappe Angelegenheit, die Yannick Risto (LG BSN) in 7:49 min. und mit zwei Sekunden Vorsprung auf seinem Teamkollegen Ben Kretschmer zu seinen Gunsten entschied. Den größten Vorsprung erarbeitete sich auf dem weichen Crossgeläuf beim Nachwuchs Paulina Risto (auch LG BSN), die über die 1900 m der W-15 mit 8:03 min. einen satten Abstand von 41 Sekunden auf ihre Verfolgerinnen hatte.

Die kompletten Ergebnis-Listen (offene Wertung sowie Wertung für die Meisterschaften des Main-taunus-Kreises) sind im Internet unter www.lg-bsn.de einsehbar.
(jp)
FM