LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Hallensportfeste in Ludwigshafen und Stadtallendorf

Während die jüngeren Schüler das Wettkampfjahr in Frankfurt und beim Nikolaussportfest in Hanau beendeten, ließen einige ältere Schüler und Jugendliche 2018 in Ludwigshafen und Stadtallendorf ausklingen.

Ludwigshafen

In Ludwigshafen gingen am 9.12.2018 insgesamt 2 männliche (U 20/U 18) und 5 weibliche Jugendliche (U 18) über 60m und 200m an den Start. Leeloo Pruy machte sich schon mal mit der Atmosphäre der U 18 vertraut, obwohl sie noch bis Ende Dezember 2018 zur Altersklasse W 15 gehört. Mit 8,28 sek. stellte sie im Vorlauf über 60m eine neue persönliche Bestleistung (PB). Zum Finale trat sie dann nicht an, sondern lief die 200m. 28,22 sek. (Platz 7 im Gesamtklassement) bedeuten für sie eine erste Richtzeit, denn diese Strecke wird ja erst ab U 18 gelaufen. Auch Eva Wagner, Natascha Unglaube und Michelle Henning liefen beide Strecken. Über 60m war allerdings für Eva (8,80 sek.), Michelle (trotz PB von 8,89 sek.) und Natascha (8,97 sek.) nach den Vorläufen Schluss. Über 200m verbesserte Michelle auf Platz 8 ihre PB deutlich – von 30,35 sek. auf 28,94 sek. Eva ist wie Leeloo noch W15, startete aber schon mal hoch, um sich zu akklimatisieren. Auch sie steigerte ihre 200m-PB - von 29,71 sek. auf 29,41 sek., was ihr Platz 10 einbrachte. Natascha landete mit 29,95 sek. auf Platz 12. Sehr mutig war Maren Schneider. Sie ist eigentlich noch W13 und startete doch über 60m in der U 18-Kategorie. Mit 9,26 konnte sie ihre Vorjahrs-PB um 2/100 sek. verbessern.

Milan Zengeler (U 20) und Timon Last (U 18) waren nur über die 60m unterwegs. Milan kam mit 7,48 sek. nicht ganz an seine Vorjahrsleistung (7,42 sek.) heran. Auch Timon verfehlte mit 7,95 sek. seine PB von 7,92 sek. nur ganz knapp. Aber die Hallensaison hat für beide ja gerade erste begonnen und bis zum Ende im März 2019 besteht noch reichlich Gelegenheit zur Verbesserung.

Stadtallendorf

Auch beim traditionellen Vorweihnachtskriterium in Stadtallendorf (16.12.2018) war überwiegend die weibliche U 18 am Start, darunter auch Neuzugang Gherardi Bérangère . Sie führte sich mit 8,87 Sek. im Vorlauf über 60m ein – zum Weiterkommen langte es diesmal noch nicht. Für die anderen war es der erste Hallenwettkampf in diesem Winter. Tara Heurung hatte einen guten Einstand –sie gewann mit 8,41 ihren 60m-VL. Das bedeutet neue PB - die alte lag bei 8,68. Im Zwischenlauf war dann mit 8,44 leider Endstation. Auch über 200m war ihr Saisondebut mit 28,18 vielversprechend. Sie belegte damit einen guten 10. Platz im Endklassement (bei 27 Starterinnen). Johanna Richardson, noch W 15, startete über 200m hoch und belegte mit 29,06 Platz 19. Über 60m konnte sie aber in ihrer eigenen Altersklasse starten. Nach 8,71 im VL konnte sie dann aber mit 8,73 im Zwischenlauf nicht ins Finale vordringen.
Im 60m-Vorlauf war auch für Anne Gaugel (U 18) mit 8,93 Schluss. Über 200m belegte sie mit 29,59 Platz 22. Anne ist aber eigentlich auf der 800m-Strecke zuhause. Zwischen Johanna und Anne platzierte sich Gherardi Bérangère mit 29,14 über 200m auf Rang 19.

FM