LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Was tut sich so auf der Laufbahn ?

Diese Frage ist ziemlich wörtlich zu nehmen, denn bei der LG BSN verirrt sich schon seit langem kaum noch jemand in die Sprunggruben oder Wurfringe – abgesehen von der Seniorinnentruppe um Anne Reuschenbach und dem einen oder der anderen Mehrkämpfer(in).

Für die Spitzenathleten in Deutschland stehen mit den Deutschen- und später dann Europameisterschaften die Saisonhöhepunkte noch bevor. Für die „Etage darunter“ ist zumindest die Meisterschaftssaison mit Kreis-, Regional- und Süddeutschen Meisterschaften weitgehend gelaufen. Im Spätsommer folgen dann noch einige Mehrkampfmeisterschaften.

So geht es wettkampfmäßig im Moment einigermaßen ruhig zu. Die Jüngeren haben Sommerferien und die Älteren tauchen hier und da auf Abend- bzw. Feriensportfesten auf. Aber es gab und gibt auch noch einige andere Veranstaltungen. Darüber finden sich nachfolgend ein paar Informationen.


Abendsportfest in Pfungstadt

Ganz aktuell sind die Ergebnisse vom 2. Abendsportfest in Pfungstadt am 11.7.2018.

Aus LG-Sicht das beste Resultat lieferte Leeloo Pruy ab, die mit der neuen PB von 13,44s über 100 (trotz -1,2 Gegenwind) Platz 2 in der Klasse U 16 belegte. In dieser Altersklasse liefen auch die Wagner-Zwillinge über 200m. Sie gehören zwar noch zur W 15, starteten also hoch. Aber die 200m zählen ja erst in der U 18-Kategorie zum Wettkampfprogramm und so konnten sie sich schon mal an diese manchmal recht unangenehme Strecke gewöhnen. Mirja landete nach 28,89s auf dem 6. und Eva nach 29,77s auf dem 9. Platz. Eileen Kessler (U 20) bewies ansteigende Form und verbesserte sich über 1500m gegenüber den Regionalmeisterschaften um rund 4 Sek auf 5:48,14. Ebenfalls über 1500m war Frank Richter unterwegs. Er belegte nach 4:57,39 Platz 1 in der Senioren-Altersklasse M 50.

Deutsche U 23-Meisterschaften

Sie fanden am 30.6./1.7.2018 in Heilbronn statt. Von der LG BSN war Kai Strauch über 400m am Start. Er hatte sich sicherlich mehr versprochen, als mit 49,30 im Vorlauf auszuscheiden. Sein Saisoneinstand war gelungen und mit dem neuen Kreisrekord von 48,23 bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften hatte er sich frühzeitig für die U 23-DM qualifiziert. Dort sollte nun auch die Quali für die DM abgehakt werden. Eine Zeit im Bereich seiner Bestzeit hätte nicht nur den Einzug in das Finale, sondern auch Platz 7 bedeuten können. Aber wie schon im vergangenen Jahr machten ihm Fußprobleme einen ziemlichen Strich durch die Rechnung. War es in 2016 die Achillessehne, die ihn nach den Hessenmeisterschaften an schnellen Zeiten hinderte, so machten diesmal der Fußrücken und teilweise eine Sehne am Fuß nicht mehr richtig mit. Und so war es leider nichts mit dem Endlauf in Heilbronn.

W 30/35-Mannschaft im Endkampf der Team-DM

Musste das Qualifikationsergebnis der W 30/35-Damen seinerzeit noch mit einem Fragezeichen versehen werden, weil die Qualifikationsfrist noch nicht abgelaufen war (siehe Bericht an dieser Stelle vom 19.6.18), so kann man dieses Satzzeichen nun durch ein kräftiges Ausrufezeichen ersetzen. In der DLV-Abschluss-Rangliste der Qualifikationsleistungen (2.7.18) liegt die LG-Damenmannschaft mit 6442 Punkten an 4. Stelle, gut 70 Pkt hinter der drittplatzierten Mannschaft. Im vergangenen Jahr langte es ja für unsere Truppe zur Bronzemedaille. Ein Podiumsplatz ist auch in diesem Jahr beim Endkampf der 6 bestplatzierten Manschaften am 22. September in Baunatal wieder das Ziel. An der Spitze der Rangliste liegt das Team der StG Nutrixxion Masters (Zusammenschluss von LT DSHS Köln, Dürener TV und TV Herkenrath) mit 6882 Punkten.

2 Titel für Margret Göttnauer bei den Senioren-DM

Bei den DM der SeniorInnen in Mönchengladbach (29.6.-2.7.) holte sich Margret Göttnauer (M 65) die Meistertitel über 1500m und 5000m. Nach ihren Meisterschaften in der Halle von Erfurt (800 Meter, 3000 Meter), ihrer Crosslaufmeisterschaften in Ohrdruf, dem Siegeslauf im Halbmarathon in Hannover sowie dem 10000m-Bahntitel von Pliezhausen war es bereits der 7. DM-Titel für Margret im laufenden Jahr. Alles weitere – auch zum Abschneiden der anderen LGler – findet sich im Bericht es Höchster Kreisblatt unter der Rubrik „Presse“ sowie in der Ergebnisrubrik auf dieser Homepage.

FM