LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Sebastian Bienert 5. über 3000m Hindernis bei Hessenmeisterschaften

Einen Wassergraben gibt es am Sauerborn nicht (jedenfalls nicht innerhalb des Sportplatzes), Hindernisse (Hürden sind nicht gemeint) auch nicht. Auf dem Eichwald-Sportplatz findet sich im Wassergraben meistens kein Wasser – es sei denn, dass während der verregneten Kreismeisterschaften das feuchte Nass dort reinströmt, weil die Abdeckung defekt ist.

Wo also soll der am Hindernislauf interessierte Läufer die unfallfreie Überquerung der klobigen Balken trainieren? Sebastian Bienert gab die Antwort – gar nicht.
Und es ging auch so. Sebastian lief gestern Abend (2.5.1018) in Pfungstadt die 3000m bei den Hessischen Hindernismeisterschafen sturzfrei in 10:38,84 und das bedeutete Platz 5! Damit schob Sebastian sich auf Platz 2 der ewigen Vereinsbestenliste. Den Vereinsrekord hält Christian Haag seit 19 Jahren. Er lief 1999 in Friedberg 10:15,06. Soweit war Sebastian in seinem allerersten Hindernislauf also gar nicht weg.
Timo Mäkitalo erreichte denselben Rang 5 vor genau 7 Jahren - 2011, auch in Pfungstadt. Bei diesen Meisterschaften holte übrigens Gesa Felicitas Krause damals ihren ersten Hindernistitel – Hessenmeisterin über 2000m bei der weibl. Jgd A. Hessenmeisterin bei den Frauen ist sie dann später nie geworden, wohl aber Europameisterin.

FM