LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Hallensaison 2017/2018 – Kurze Bilanz

Ein paar Tage vor Beginn der Freiluftsaison in Bad Soden (Bahneröffnung am 29.4. am Sauerborn) ist es angezeigt, noch einmal auf die wesentlichen Erfolge der abgelaufenen Hallensaison 2017/2018 zu blicken.

Die LG BSN nahm an insgesamt 10 Hallenveranstaltungen teil – 7 Meisterschaften und 3 Sportfeste (ohne Seniorenveranstaltungen). 56 Athletinnen und Athleten waren am Start. Sie stellten dabei 10 neue Vereins-Hallenbestleistungen auf (Liste siehe unten).

Die Meisterschaftsbilanz fiel diesmal recht durchwachsen aus. Auf der Habenseite der Medaillenbilanz bei Hessischen Meisterschaften ist 1 Bronzemedaille verzeichnen. Kai Strauch (Männer) stand über 200m (22,50) auf der untersten Stufe des Podiums. Seinen starken Auftritt hatte er dann aber über 400m bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften. Dort startete er für die Hochschule Rhein-Main Wiesbaden und wurde Deutscher Studentenmeister. Seine Hallen-PB von 49,08 kann aber nicht als Vereinshallenbestzeit gewertet werden, da er ja im Trikot der Hochschule Wiesbaden am Start war.
Einen glänzenden 4. Platz erlief sich Till Müller (M 15) bei den Hessischen U 16-Meisterschaften über 800m. Dabei stellte er auch eine neue Vereinsbestzeit auf (2:14,18), genauso wie schon vorher, als noch in der Klasse M 14 startete (2:17,26 - Ende 2017 in Ludwigshafen) über 800m. Ohne Medaille blieben die sonst so erfolgsgewohnten Staffeln bei den Hessenmeisterschaften, konnten aber einige vordere Plätze erringen. Die 4x200m Staffeln der m U 18 und der Frauen landeten auf den Plätzen 4 bzw. 5. Fünfte Plätze holten auch die 4x200m Staffel der m U 20 sowie die 4x100m Staffel der w U 16.

Auf Kreisebene gab es insgesamt 11 Meisterschaften, dazu 7 zweite und 6 dritte Plätze. Erfolgreichste Athletin war dabei Julia Jung (W 14) mit einem Doppelsieg über 60m und im Hochsprung sowie zwei 3.Plätzen (Kugelstoß u. 4x200mStaffel). Doppelsieger wurde auch Till Müller (M 15) – er siegte über 300m und 800m. Besondere Erwähnung verdient Neela Szangolies. Die 10-jährige übertraf bei ihrem 3-Kampfsieg als erste ihrer Altersklasse die 1000-Pkt-Grenze - 1.013Pkt standen am Ende zu Buche: neue Vereinshallenbestleistung.

Vereinshallen-Bestleistungen in der Hallensaison 2017/2018

• Eliska Uncovska (W 11) 800m 2:53,49 03.12.17 Frankfurt
• Eliska Uncovska (W 11) Weit 4,29 03.12.17 Frankfurt
• Till Müller (M 14) 800m 2:17,26 10.12.17 Ludwigshafen
• Till Müller (M 15) 800m 2:14,18 13.01.18 Hanau
• Neela Szangolies (W 10) Weit 3,58m 18.02.18 Frankfurt
• Neela Szangolies (W 10) 3-Kampf 1.013Pkt 18.02.18 Frankfurt
• Anik Eser (W 10) Schlagball 22,00m 18.02.18 Frankfurt
• Max Burns (M 10) Schlagball 31,00m 18.02.18 Frankfurt
• 4 x 50m-Staffel m U 12 31,14 sek 18.02.18 Frankfurt
Kretschmer, Y. Risto, M. Burns, L. Burns
• 4 x 50m-Staffel w U 12 33,12 sek 18.02.18 Frankfurt
Börner, Eser, Petri, Szangolies

FM